AGB

Die Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft e. V., Paracelsusstraße 23, 06114 Halle (Saale), nachfolgend „SAKG“ genannt, stellt über die Website www.krebsberatung-online.de und ONKOBeratO-App (nachfolgend „ONKOBeratO“) eine Plattform zur Verfügung, über die „registrierte Nutzer“ (nachfolgend „Klienten“) Beratung von Beratungsmitarbeiter*innen der SAKG in Anspruch nehmen können.

Diese Nutzungsbedingungen gelten für die Nutzung von ONKOBeratO durch Klienten.

Leistungsbeschreibung

ONKOBeratO richtet sich an alle ratsuchenden und interessierten Krebsbetroffenen sowie deren Zu- und Angehörigen. Fachkräften aus dem Versorgungskontext onkologischer Patienten steht das Beratungsangebot ebenfalls offen. ONKOBeratO und die Beratung über ONKOBeratO sind für Klienten kostenlos. Eine Registrierung ist erforderlich. Die Beratung erfolgt durch erfahrene und qualifizierte, entsprechend geschulte Berater*innen. Unsere Beratung ersetzt nicht die fachkundige Diagnostik, Beratung und Behandlung durch Psychotherapeuten oder Ärzte sowie die Rechtsberatung durch Volljuristen und Rechts- bzw. Fachanwälte.

Die SAKG betreibt die Plattform ONKOBeratO, auf der alle aufgeführten Berater*innen mit den von ihnen angegebenen Daten veröffentlicht werden und über die Klienten Kontakt mit einzelnen Berater*innen aufnehmen können.

Die Plattform besteht aus komplexen Hard- und Softwarekomponenten, deren einzelne Bestandteile ständig miteinander interagieren. Diese sind einer ständigen Anpassung durch Weiterentwicklungen, veränderte gesetzliche Anforderungen oder Sicherheitsupdates unterlegen. Im Rahmen der bestehenden technischen und betrieblichen Möglichkeiten wird die SAKG alle erforderlichen Anpassungen der Hard- und Softwarekomponenten sorgfältig vornehmen. Eine ununterbrochene Verfügbarkeit von ONKOBeratO kann der Betreiber nicht zusichern.

Regelungen zu Beratungsleistungen

Die ONKOBeratO – Beratung findet in Form eines Textchats mit dem vom Klienten gewählten Beratern statt. Die Beratung der Klienten erfolgt im Rahmen einer unmittelbaren Vertragsbeziehung zwischen Klient und der SAKG.

Nachfolgende Grundsätze gelten:

  • Themen, die im Rahmen der Onlineberatung bearbeitet werden können, sind z. B. die Weitergabe allgemeiner und medizinischer Basisinformationen, Vermittlung zu Selbsthilfegruppen und weiteren Beratungsmöglichkeiten, Unterstützung bei finanziellen sowie sozialen Fragestellungen und Krisensituationen, Hilfestellung bei der Bearbeitung besonderer psychosozialer Themen im Zusammenhang mit der Krebserkrankung.
  • Die ONKOBeratO- Beratung kann keine Therapie ersetzen. Sie soll wichtige Anhaltspunkte für die Lösung einer Problemsituation geben und kann Empfehlungen zum weiteren Vorgehen und Umgang dem Problem gegenüber aussprechen. Die Beratung ersetzt ebenso keine Rechtsberatung durch Volljuristen oder Rechtsanwälte.
  • Die ONKOBeratO- Beratung erfolgt durch erfahrene und qualifizierte, entsprechend geschulte Berater*innen nach besten Wissen und Gewissen. Je nach zur Verfügung stehenden Informationen können die Berater*innen entsprechende Empfehlungen für das weitere Handeln geben. Die Umsetzung der Empfehlungen obliegt dem Klienten. Bei wichtigen rechtlichen, medizinischen, seelischen, wirtschaftlichen und anderen schwerwiegenden Situationen sollten daher immer auch weitere Beratungseinrichtungen befragt werden.
  • Für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Klienten gelten die Datenschutzhinweise der SAKG. Bei deutlich geäußerter Ankündigung einer Suizidabsicht sehen wir uns gezwungen, die Behörden zu informieren und die vorliegenden, personenbezogenen Daten zu übermitteln. Wir unterliegen hier den gesetzgeberischen Anforderungen im Hinblick auf den Tatbestand nach § 323c – Unterlassene Hilfeleistung – und machen und ggf. strafbar, wenn wir nichts unternehmen.

Registrierung

Die Nutzung der Webseite ist grundsätzlich ohne Bekanntgabe personenbezogener Informationen möglich. Wenn Sie via Onlineberatung zu uns Kontakt aufnehmen, so werden die dort angegebenen persönlichen Angaben und Ihre E-Mail-Adresse, falls geschehen, ausschließlich für die Korrespondenz mit Ihnen verwendet. Zur Anonymisierung geben Sie sich bitte bei der Anfrage einen Alias-Namen und ein Passwort, mit denen Sie später unsere Antwort auf Ihr Schreiben lesen können. Bitte bewahren Sie Ihr Passwort und Ihren Alias-Namen sicher vor dem Zugang anderer Personen auf.

Datenschutz

Die SAKG verpflichtet sich zur Einhaltung des Datenschutzes. Für die Nutzung der Plattform und die konkrete Beratung gelten die Datenschutzhinweise der SAKG.

Aus technischen Gründen werden die Texte aus dem Chat, also auch die Inhalte aus den Beratungssitzungen, mit dem verwendeten Nicknamen, dem Datum und der Uhrzeit in einer Protokolldatei gespeichert.

Bei jedem Zugriff auf unser Internetangebot werden Daten für statistische Zwecke gespeichert. Wir erfassen hier lediglich für eine begrenzte Zeit die IP-Adresse, die Ihnen Ihr Internet Service Provider zugewiesen hat, Datum, Uhrzeit und Dauer Ihres Besuchs sowie die Seiten, die Sie bei uns aufrufen. Diese Daten werden ausschließlich zur Verbesserung unseres Internetangebotes genutzt und nicht auf Sie zurückführbar ausgewertet. Wir behalten uns das Recht vor, im Falle von schweren Verstößen gegen unsere Nutzungsbedingungen und bei unzulässigen Zugriffen bzw. Zugriffsversuchen auf unsere Server unter Zuhilfenahme einzelner Datensätze eine Herleitung zu personenbezogenen Daten zu veranlassen.

Haftung

Die SAKG haftet auf Schadensersatz wegen Verletzung vertraglicher oder außervertraglicher Pflichten nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit sowie für garantierte Beschaffenheitsmerkmale, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder nach dem Produkthaftungsgesetz.

Beendigung

Der Nutzungsvertrag wird beendet, wenn der Klient das Benutzerkonto löscht oder die SAKG einen Klienten von der Nutzung von ONKOBeratO ausschließt. Sofern keine Gründe für einen sofortigen Ausschluss vorliegen, hat die SAKG den Ausschluss mit einer Frist von zwei Wochen in Textform anzukündigen.

Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser Nutzungsvereinbarung hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der Vereinbarung im Übrigen.